Frontanbau für mittelgroße Hunde 12 - 31 kg

289,00 € *

* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten, Versandkostenfrei ab 49€

Lieferzeit auf Anfrage

Farbe:

Größe:

  • 51F464
  Die Besonderheiten des Frontanbaus für mittelgroße Hunde:   Passend zum... mehr
Produktinformationen "Frontanbau für mittelgroße Hunde 12 - 31 kg"

 

Die Besonderheiten des Frontanbaus für mittelgroße Hunde: 

  • Passend zum Rollwagen für mittelgroße Hunde: Wenn Sie den Frontanbau von HandicappedPets an den Rollwagen für mittelgroße Hunde montieren, entsteht ein vierrädriger Rollwagen, der Ihren Hund komplett und in der gesamten Wirbelsäule unterstützt. 
  • Entlastung: Geschwächte Vorderbeine werden zusätzlich zu Wirbelsäule und Hinterhand entlastet. Der Rumpfbereich liegt auf gepolsterten Beinschlaufen auf, genauso wie das Hinterteil. 
  • Muskelkräftigung: Ihr vierbeiniger Freund kann seine Muskulatur trainieren und erhalten, ohne dass die Gelenke belastet werden. So verbessern sich Kraft und Beweglichkeit. 
  • Mobilität: Ihr Hund kann weiterhin im Rollwagen aktiv mitlaufen – so halten Sie Ihr Tier psychisch und physisch aktiv und positiv gestimmt! 
  • Klein und wendig: Die Vorderreifen können um 360° rotieren, deshalb sind auch enge Kurven kein Problem. 
  • Praktisch und unkompliziert: Bei Verwendung des Frontanbaus benötigen Sie kein Brustgeschirr. Ihr Hund wird von vorderen und hinteren Beinschlaufen im Rollwagen gehalten. 
  • Einfach anzupassen: Das Steckprinzip ermöglicht unkomplizierte Einstellung der Größe. Wird der Frontanbau nicht mehr benötigt, nehmen Sie ihn einfach ab. Der Rollwagen kann dann mit zwei Rädern weiter genutzt werden. 
  • Flexibel und individuell: Auch andere Tierarten – zum Beispiel Ziegen – können von einem vierrädrigen Rollwagen profitieren. Sprechen Sie uns einfach an, eventuell erforderliche kleine Änderungen sind kein Problem! 

 

In welchen Fällen ist der Frontanbau sinnvoll? 

  • zur zusätzlichen Entlastung der Vorderläufe im Rollwagen
  • nach Operationen zur Rehabilitation und Entlastung
  • Bandscheibenvorfall
  • Amputation
  • Durchtrittigkeit
  • starke Arthrose
  • Rückenmarksschädigung
  • Spondylose
  • Dackellähmung
  • Cauda-Equina-Syndrom
  • degenerative Myelopathie
  • Myopathien (Muskelerkrankungen)
  • neurologische Lähmungen
  • Überköten
  • Radialisparese
  • Hüftdysplasie 

 

Wo und wann kann der Frontanbau genutzt werden? 

Der Frontanbau ist für den Einsatz auf nahezu jedem Untergrund geeignet. Er kann sowohl drinnen als auch draußen genutzt werden. Rostfreies Material und hochwertige, robuste Bauart ermöglichen die Nutzung auch bei schlechtem Wetter, Regen, Schnee und Matsch. 

 

So ermitteln Sie die richtige Größe für den Frontanbau für mittelgroße Hunde: 

Der Frontanbau für mittelgroße Hunde ist in sechs verschiedenen Größen erhältlich. Um die korrekte Größe zu bestimmen, messen Sie bitte die Flankenfaltenhöhe und die Rumpflänge Ihres Hundes. Eine Maßskizze finden Sie bei den Produktfotos. Zusätzlich können Sie sich am Gewicht orientieren. Die passende Größe können Sie dann in der Größentabelle ablesen. 

Flankenfaltenhöhe: Messen Sie die Höhe vom Boden senkrecht bis zur Flankenfalte (legen Sie die Flankenfalte dabei mit der Handkante am Bauch an). So ermitteln Sie die Länge des Hinterlaufs bis zur Leiste. Wenn Sie im Liegen messen, gehen Sie genauso vor. Ziehen Sie das Bein dabei nicht lang, sondern belassen Sie es in einer natürlichen Haltung. 

Rumpflänge: Messen Sie die Länge des Rumpfes von vorne bis zum Rumpfende. 

 

Pflege und Instandhaltung des Frontanbaus: 

Der Frontanbau ist rostfrei, genauso wie der Rollwagenrahmen. Sollte er einmal schmutzig oder sandig sein, können Sie ihn mit einem feuchten Lappen reinigen und sogar mit einem Schlauch abspritzen. 

Sie können alle Teile des Frontanbaus abnehmen und separat reinigen. Einsatz von Öl oder Schmiermittel ist nicht nötig! 

 

Wie wird der Frontanbau zusammengebaut und am Rollwagen befestigt? 

Befestigen Sie zunächst die Beine des Frontanbaus mit zwei Schrauben an den Seitenstreben des Frontanbaus. Achten Sie darauf, dass sich die Markierungen mit L (links) und R (rechts) auf der richtigen Seite befinden! An den Verlängerungen befindet sich keine Markierung, die Passschrauben zeigen aber nach außen. Die Beine sind leicht nach vorne geneigt

Entfernen Sie dann die vorhandenen Seitenstreben des Rollwagens, und montieren Sie stattdessen die Seitenstreben des Frontanbaus. 

Stecken Sie nun die Reifenstreben in die Beine. Achten Sie darauf, dass sich linke und rechte Strebe auf der richtigen Seite befinden. Sie sind mit L und R markiert. 

Achtung: Passen Sie auf, dass die blaue Kante an der Reifenverbindung nach außen zeigt. Nur so ist eine korrekte Funktion gewährleistet! 

Die Beinschlaufen werden mit Hilfe der Klickhaken am Rahmen befestigt. Achtung: Die vorderen Beinschlaufen dürfen tiefer hängen als die hinteren, je nachdem wie tief der Brustkorb Ihres Hundes ist. 

 

Wie wird die Kopfstütze verwendet? 

Die Kopfstütze kann optional bei Bedarf eingebaut werden. Sie sorgt für zusätzliche Stabilität und Verwindungssteifigkeit des Frontanbaus. Entfernen Sie die zwei Schrauben an der Kopfstütze. Verschrauben Sie dann die Kopfstütze so, dass die vordere Breite des Rollwagens ungefähr der hinteren Breite entspricht. 

Setzen Sie die Kopfstütze in die Öffnungen an der Vorderseite von rechter und linker Seitenstrebe ein, wenn Ihr Hund bereits im Rollwagen steht. Schrauben Sie sie fest. Ziehen Sie das Polster über die Kopfstütze. 

 

Wie wird der vierrädrige Rollwagen mit Frontanbau angelegt? 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihrem Hund den vierrädrigen Rollwagen anzulegen. Probieren Sie aus, welche Alternative am besten für Sie und Ihren Hund geeignet ist. 

Möglichkeit 1: Legen Sie Ihrem Hund zunächst die vorderen Beinschlaufen an und fahren Sie mit dem Rollwagen von hinten an ihn heran. Befestigen Sie dann die vorderen Beinschlaufen am Rollwagen und führen anschließend die hinteren Beinschlaufen um die Hinterläufe herum und fixieren sie ebenfalls am Rollwagen. 

Möglichkeit 2: Alternativ können Sie zuerst alle Beinschlaufen anlegen und den Hund danach im Rollwagen fixieren.

 

Im unteren Video finden Sie mehrere Vorschläge. 

 

Wie wird der vierrädrige Rollwagen mit Frontanbau angepasst? 

  • Höhe: Stellen Sie die Höhe so ein, dass die Pfotenballen den Boden berühren. Die Seitenstreben müssen parallel zum Boden verlaufen. 
  • Länge: Die Vorderbeine Ihres Hundes sollten sich mittig zwischen den zwei Schrauben der Gelenke am Rahmen befinden. 
  • Breite: Die Breite orientiert sich am breitesten Teil des Hundes (normalerweise der Brustkorb). Auf jeder Seite sollten mindestens 2,5 cm Luft sein. 

 

Lieferumfang: 

  • Seitenstreben mit Reifenaufhängung
  • rotierende Reifen mit Streben
  • Beinschlaufen
  • Kopfstütze
  • Polster für Kopfstütze
  • Schrauben 

 

Optionales Zubehör als Alternative zu den gepolsterten Beinschlaufen: 

  • Brustgeschirr mit Hebehilfe
  • Hebehilfe für hinten und vorne 

 

Gut zu wissen: 

Mittelgroße und große Hunde haben viel Gewicht zu tragen. Leiden sie unter einer Lähmung, schweren Gelenkerkrankungen oder muskulärer Schwäche, fällt es ihnen besonders schwer, sich überhaupt fortzubewegen. Mit einem zweirädrigen oder vierrädrigen Rollwagen erhält Ihr Hund die Möglichkeit, trotzdem selbstständig zu gehen, zu rennen und sogar zu spielen. 

Der Rollwagen mit Frontanbau übernimmt einen großen Teil des Gewichts. So kann Ihr Hund alle Muskeln aktivieren, die ihm zur Verfügung stehen, und so unbeschwert wie möglich aktiv werden. Er trainiert und erhält seine Muskulatur, während gleichzeitig Gliedmaßen und Gelenke geschont und entlastet werden. 

Genießen Sie den Anblick, wie Ihr Hund sich mit dem vierrädrigen Rollwagen plötzlich wieder selbstständig fortbewegen kann! 

 

Was können Sie sonst noch tun? 

Nach einem anstrengenden Ausflug mit dem vierrädrigen Rollwagen inklusive Frontanbau freut sich Ihr Hund ganz besonders über eine wohltuende Massage: Unser natürliches Murmelwunderöl oder das Arnikawunder aus reiner Arnikaessenz eignen sich perfekt für sanfte Griffe zur Entspannung und Erholung. Massieren Sie vorsichtig alle Muskelpartien von Vorderhand und Hinterhand, sowie die Muskelstränge rechts und links der Wirbelsäule.

 

 

Tierart: Hund
Diagnose: Atrophie, Cauda Equina Syndrom
Bereich: Bewegungsapparat
Hilfsmittel: Rollwagen
Im Set des Frontanbaus sind enthalten: -Seitenstreben mit Reifenaufhängung -Rotierende... mehr

Im Set des Frontanbaus sind enthalten:

-Seitenstreben mit Reifenaufhängung

-Rotierende Reifen mit Streben

-Beinschlaufen

-Kopfstütze

-Polster für Kopfstütze

-Schrauben



Eigenschaften: "Frontanbau für mittelgroße Hunde 12 - 31 kg"
Tierart: Hund
Diagnose: Atrophie, Cauda Equina Syndrom
Bereich: Bewegungsapparat
Hilfsmittel: Rollwagen
30%
941624 Bänder-Sehnen-Bandage
ab 18,20 € * 26,00 € *
942054 Ski für Rollwagen
ab 79,00 € *
941791 Massagestriegel
Inhalt 1 Stück
14,95 € *
941641 Maßgefertigte Orthese
Preis auf Anfrage
941917 Ruhewunderspray zur Entspannung
Inhalt 0.03 Liter (330,00 € * / 1 Liter)
9,90 € *
30%
941507 Tarsalbandage mit Schiene 5 mm
ab 33,60 € * 48,00 € *
941567 HerzensTier Nerven und Psyche
Inhalt 0.02 Liter (647,50 € * / 1 Liter)
ab 12,95 € *
941557 HerzensTier Bänder und Sehnen
Inhalt 70 Gramm (713,43 € * / 1000 Gramm)
49,94 € *
941562 HerzensTier Leber und Niere
Inhalt 0.1 Liter (99,50 € * / 1 Liter)
ab 9,95 € *
941849 Hebe- und Gehhilfe
ab 39,00 € *
941898 Pfotenschutz
7,90 € *
941599 Klettverschlussbürste
Inhalt 1 Stück
9,90 € *
941600 Trainingsband für Trainingsbandage
Inhalt 1 Stück
3,90 € *
Zuletzt angesehen