Maßgefertigte Prothese und Stumpfschutz

  • 15P
Prothesen werden bei uns ausschließlich individuell nach Maß gefertigt. Je nach... mehr
Produktinformationen "Maßgefertigte Prothese und Stumpfschutz"

Prothesen werden bei uns ausschließlich individuell nach Maß gefertigt.

Je nach Amputation und Stumpfform fertigen wir Prothesen in verschiedenen Varianten für Ihren Hund oder Ihre Katze und manchmal auch für andere Tiere.

Rufen Sie bei Fragen gerne an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail!



Was ist eine Prothese?

Eine Prothese dient als künstlicher Ersatz für ein Körperteil. Es gibt Verletzungen und Krankheiten, die Gliedmaßen so stark schädigen können, dass eine Amputation (also eine operative Entfernung der Gliedmaße), nötig wird. Unterschieden wird dabei die Entfernung der kompletten Gliedmaße (Majoramputation) oder nur eines Teiles davon (Minoramputation).

Verkürzte Gliedmaßen können darüber hinaus auch durch Fehlbildungen entstehen, das bedeutet, dass sich das Körperteil, z.B. durch Krankheiten, nicht vollständig ausbilden kann. In solchen Fällen kann eine Prothese für einen Längenausgleich zu den verbliebenen Beinen sorgen.

Wir fertigen ausschließlich Exoprothesen, das sind Prothesen, die außerhalb des Körpers am noch vorhandenen Stumpf angebracht werden können. Abhängig von Art und Länge des Stumpfes fertigen wir Prothesen aus unterschiedlichen Materialien, wie z.B. Karbon, Streifylen und Hartschaum. Meist besteht die Prothese aus einem Weichwandinnentrichter, der den Stumpf umschließt, und einer stabilen Oberhülse, die der Länge des zu ersetzenden Laufs entsprechend gebaut wird. Beim Anlegen der Prothese entsteht zwischen dem Schaft und dem Stumpf ein Vakuum, das den Halt der Prothese gewährleistet. Alternativ kann eine Prothese im sogenannten Zweischalensystem gefertigt werden, das bedeutet, dass zwei Schalen durch zusätzlich angebrachte Gurte am Stumpf befestigt werden. In Spezialfällen können Prothesen auch mit Gelenken gefertigt werden. Vollprothesen kommen zum Einsatz, wenn ein Vorderlauf komplett fehlt. An einer Art Korsett um den Brustkorb wird ein Rad oder ein Fuß als Längenausgleich befestigt. 


Wann kann Ihrem Hund eine Prothese helfen?

Grundsätzlich kommen Tiere mit drei Beinen gut zurecht. Sie können trotz des Handicaps mobil und lebensfroh sein. Der Unterschied zu einem vierbeinigen Hund liegt jedoch darin, dass sich die Belastung auf den Bewegungsapparat verändert. Ihr Hund trägt sein Gewicht auf drei Beinen, der Schwerpunkt verändert sich und somit auch das Gangbild. Die Gelenke werden vermehrt belastet und können gegebenenfalls leicht rotieren, um sich dem neuen Bewegungsablauf anzupassen.

Wie stark Folgeschäden, wie z.B. Arthrose, ausgeprägt sind, lässt sich pauschal nicht nennen - zu viele Faktoren wie Alter, Grundverfassung, Gewicht, Muskulatur etc. spielen dabei eine Rolle.

Ob die Anfertigung einer Prothese möglich und sinnvoll ist, ist abhängig von der Ausgangssituation und der gesundheitlichen Verfassung Ihres Hundes:

• Der Lauf Ihres Hundes wurde komplett amputiert -> in diesem Fall ist inzwischen die Anfertigung einer Vollprothese möglich, wenn das Vorderbein fehlt. Fehlt ein Hinterlauf, ist leider keine Prothese möglich - ein Rollwagen kann in manchen Fällen eine Alternative sein.

• Der Lauf Ihres Hundes wurde nicht komplett amputiert -> Hier muss geprüft werden, ob die Länge des Stumpfes ausreicht, um eine Prothese daran zu befestigen. Wenn der Stumpf sehr kurz ist, kann es sein, dass das Tragen einer Prothese nicht möglich ist. Empfehlenswert ist dann ein Stumpfschutz, um das Tier vor äußeren Verletzungen zu schützen.

Die Amputation wurde so durchgeführt, dass ein längerer Stumpf geblieben ist. Wenn Ihr Hund versuchen sollte, das nun verkürzte Bein im Bewegungsablauf wie gewohnt zu nutzen, besteht die Gefahr äußerer Verletzungen und eines unrunden Gangbildes. Zudem sorgt das fehlende Bein zwangsläufig zu einer Überlastung und teils auch Fehlbelastung des Körpers, was sekundär negative Folgen, wie Arthrose oder Bänderverletzungen mit sich bringen kann.

->Eine Prothese ist in diesem Fall sehr sinnvoll, um Gelenke und Knochen zu schonen und Folgeschäden zu minimieren.

Der Lauf ist aufgrund einer Fehlbildung (z.B. durch eine Wachstumsstörung oder Krankheit) verkürzt, Ihr Hund neigt zu einem unrunden Gangbild und leidet möglicherweise auch unter offenen Wunden am Lauf.

-> Auch hier ist eine Prothese sehr sinnvoll, um das Gangbild zu verbessern und das verkürzte Bein vor Überlastungen zu schützen.

• Die Amputation steht noch bevor:

Nach einem Unfall oder einer Misshandlung kann der tragische Fall eintreten, dass um das Überleben des Hundes zu sichern, ein Lauf amputiert werden muss. Wenn die Verletzung eine geeignete Amputationslinie erlaubt, empfehlen wir, die Amputation so durchzuführen, dass für das Tragen der Prothese ein ausreichend langer Stumpf bestehen bleibt, an dem die Prothese befestigt werden kann.

Leidet Ihr Hund an Knochenkrebs und der Tierarzt rät Ihnen als Lebensverlängernde Maßnahme zu einer Amputation, wird diese meist ein Stück oberhalb des Osteosarkoms durchgeführt. Bleibt dabei eine ausreichende Stumpflänge erhalten, kann man auch in diesem Fall eine passende Prothese anfertigen. Bei einer Majoramputation des Vorderbeins können wir oft mit einer Vollprothese helfen. 



Voraussetzung für eine erfolgreiche Prothesenversorgung ist natürlich stets, dass Ihr Hund die Prothese akzeptiert. Eine anfängliche Gewöhnungsphase ist immer normal, seien Sie geduldig mit Ihrem Hund und lassen Sie ihn langsam ausprobieren, wie er mit dem neuen Hilfsmittel umgeht.



Können wir uns mit Ihrem Tierarzt absprechen?

Selbstverständlich arbeiten wir gerne mit dem Ihnen vertrauten Tierarzt zusammen, um Ihren Hund bestmöglich gemeinsam zu versorgen. Wir empfehlen Ihnen sogar, uns den Kontakt zu Ihrem Tierarzt zu ermöglichen. Insbesondere wenn die Amputation noch bevor steht und die Diagnose eine gewisse Toleranz der Amputationslinie erlaubt, ist eine Absprache mit dem Operateur sinnvoll. Denn eine zwingende Voraussetzung für eine passende Prothese ist ein ausreichend langer Stumpf.

Je schneller nach der Amputation die Prothese genutzt wird, desto größer sind die Erfolgschancen. Denn Ihr Hund hat den Bewegungsablauf mit vier Beinen zu diesem Zeitpunkt noch verinnerlicht und die entsprechende Muskulatur ist noch ausgeprägt.



Wann und wie trägt Ihr Hund seine Prothese?

Die Prothese wird in der Bewegung getragen, um dem Gangbild mit vier Beinen zu ähneln. Die Eingewöhnungsphase variiert je nach Hund und dessen Vorgeschichte. Haben Sie anfangs Geduld und überfordern Sie Ihren Hund nicht. In den Ruhephasen kann die Prothese abgenommen werden, damit hin und wieder ausreichend Luft an den Stumpf gelangen kann.



Wie gelangen wir an die nötigen Maße und Sie an die Prothese für Ihren Hund?

Nachdem die wichtigsten Informationen und gegebenenfalls Unterlagen wie Videos, Diagnosebericht, Röntgenbilder etc. ausgetauscht wurden, kommen Sie mit Ihrem Hund zu uns.

In Sonderfällen kann unser Orthopädietechnik-Mechaniker auch zum behandelnden Tierarzt in die Klinik oder an den Aufenthaltsort des Tieres fahren (Aufpreis für Anfahrt).

Bei Ihrem ersten Termin wird Ihr Hund durch unseren Orthopädietechnik-Mechaniker oder unsere Mechanikerin in entspannter Atmosphäre betrachtet und eine Ganganalyse durchgeführt. Nach der Besprechung des Versorgungskonzepts wird vom Stumpf Ihres Tieres ein Gipsabdruck genommen, der als Grundlage für die Anfertigung der passenden Prothese dient. Die Gliedmaße wird mit einer Folie und anschließend mit einer Gipsbandage umwickelt. Innerhalb kürzester Zeit wird der Gips vom Stumpf wieder gelöst und die Maßnahme ist beendet.

Beim zweiten Termin erfolgen die Anprobe und die Bestimmung der endgültigen Höhe der Prothese, um einen korrekten Längenausgleich zu ermöglichen.

Beim dritten Termin erfolgt die Übergabe der fertiggestellten Prothese, die in Ausnahmefällen aber auch zugeschickt werden kann.

Wir bemühen uns stets, Ihr Tier möglichst schnell und effektiv zu versorgen.



!!! Hier finden Sie detaillierte Informationen zu: Diagnosen und Versorgungsablauf !!!



Tierart: Hund
Diagnose: Amputation, Missbildung
Bereich: Bewegungsapparat
Hilfsmittel: Prothese
Eigenschaften: "Maßgefertigte Prothese und Stumpfschutz"
Tierart: Hund
Diagnose: Amputation, Missbildung
Bereich: Bewegungsapparat
Hilfsmittel: Prothese
Zuletzt angesehen