Trainingsband für Trainingsbandage

HERZENSTIER

Trainingsband für Trainingsbandage

Angebotspreis€3,90 EUR

Inkl. MwSt. Versand wird im Checkout berechnet

SKU: 14GB12
Menge:
Auf Lager (Versandbereit: In 2 bis 4 Werktagen bei dir)

Hilfe

Sie haben noch Fragen oder benötigen Hilfe bei der Produktauswahl? Wir helfen Ihnen gerne!

Service Hotline

Telefonische Unterstützung und Beratung unter:

+49 8141 6106 8832

Mo - Do 08:00 - 16:00 Uhr

Fr 08:00 - 13:00 Uhr

Kontakt per E-Mail:

info@herzenstier.de


Die Besonderheiten des Trainingsbandes: 

  • Gangschulung und neuromuskuläres Training zuhause: Das Trainingsband bildet zusammen mit den Trainingsbandagen ein praktisches Therapiesystem für Hunde, die unter Bewegungsstörungen der Hinterläufe leiden oder Überköten der Hinterpfoten zeigen. 
  • Ausgeklügelte Funktionsweise: Das Trainingsband, ein Gummi-Expander mit genau abgestimmtem Zug, verbindet die Trainingsbandagen (an den Hinterläufen angelegt) mit dem Brustgeschirr. So sorgt das Trainingsband dafür, dass die Hinterläufe beim Gehen mit nach vorne geführt werden. 
  • Aktives Training für geschwächte oder teilweise gelähmte Hunde: Ihr Hund kann die Hinterläufe aktiv mit einbeziehen und trainieren. Der natürliche, unterstützte Bewegungsablauf sorgt dafür, dass das korrekte Gangbild wieder eingeübt und im Gehirn verankert wird. 
  • Hochwertiges Material: Das Trainingsband ist weich ummantelt. Es besteht aus echtem Gummi und Polyester. Der Zug ist genau auf die Bedürfnisse beim Training abgestimmt. 
  • Einsatz im Rahmen der Physiotherapie: Das Trainingsband kann auch als gezielter Pfotenheber bei einzelnen Übungen eingesetzt werden.

 

Wenn Sie die Trainingsbandage bestellen, ist ein Trainingsband bereits im Lieferumfang inbegriffen. Das hier erhältliche separate Trainingsband dient als Reserve im Falle einer Beschädigung, oder zum Austausch nach längerem Einsatz.

 

Verpackungseinheit: 1 Trainingsband (2m lang) 

 

In welchen Fällen ist das Trainingsband sinnvoll? 

Das Trainingsband kommt – zusammen mit der Trainingsbandage – immer dann zum Einsatz, wenn ein Hund seine Hinterläufe nicht richtig einsetzen kann. Erkrankungen, die mit einer Schwäche oder Lähmung der Hinterbeine einhergehen, stören die aktive Beweglichkeit und belasten die Gelenke ungünstig und unphysiologisch. In diesen Fällen eignet sich das Trainingsband mit der Trainingsbandage gut als Therapiegerät, um die Muskeln gezielt zu trainieren und normale Bewegungsmuster anzubahnen.

 

  • Lähmungen und Bewegungsstörungen der Hinterläufe
  • Bandscheibenvorfall
  • Cauda-Equina-Kompressionssyndrom
  • Überköten
  • degenerative Myelopathie
  • Muskelatrophie
  • Hüftdysplasie
  • Spondylose
  • Altersschwäche
  • zum Wiederaufbau der Muskulatur nach einer Operation oder nach einer längeren Erkrankung

 

 

Wie und wann kann das Trainingsband genutzt werden? 

Trainingsband und Trainingsbandage dienen als Therapiehilfsmittel für regelmäßige Gangschulung und Übungen zuhause. Beginnen Sie mit eher kürzeren Trainingseinheiten: fünf bis zehn Minuten genügen anfangs. Planen Sie nach dem Üben ausreichend Erholungszeit ein. 

Achten Sie auf die Signale Ihres Hundes: Wenn Ihr Hund müde oder unkonzentriert erscheint, die Schnauze leckt oder stark hechelt, wird es Zeit für eine Pause. 

Es ist sinnvoll, täglich zu trainieren. Doch auch Training zwei- oder dreimal wöchentlich bringt Ihrem Hund schon Vorteile. 

Neben der Gangschulung können Sie das Trainingsband außerdem gezielt als Pfotenhebehilfe bei einzelnen Übungen einsetzen, auch im Rahmen der Physiotherapie. 

 

Pflege des Trainingsbandes: 

Leichte Verschmutzungen können Sie einfach abbürsten oder mit einem feuchten Tuch entfernen. Bei Bedarf kann das Trainingsband auch bei 30°C (Feinwäsche) in der Maschine gewaschen werden. Bitte nicht bügeln und nicht in den Trockner geben! 

 

Wie wird das Trainingsband angelegt? 

Befestigen Sie das Trainingsband einfach an den D-Ringen der Trainingsbandagen am Hinterlauf und am Brustgeschirr. Wenn Sie die Pfotenschuhe für draußen zusätzlich verwenden, bringen Sie das Trainingsband zuerst an den optional angenähten Ösen am Pfotenschuh an und führen es dann durch die D-Ringe der Trainingsbandagen nach vorne zum Brustgeschirr. 

Läuft Ihr Hund los, werden die Hinterpfoten unterstützt mit nach vorne geführt. So entsteht ein physiologischer Bewegungsablauf. Diese aktiv-assistive Bewegung sorgt für neue Verknüpfungen im motorischen Bereich des Gehirns – die sogenannte neuromuskuläre Bahnung. 

Die Länge des Trainingsbandes kann individuell eingestellt werden, passend zu Hundegröße und Therapiebedarf. Wenn nötig, können Sie das Band auch doppelt verwenden. Falls Sie das Trainingsband zuschneiden (zum Beispiel bei sehr kleinen Hunden), versiegeln Sie die Schnittkanten kurz mit einem Feuerzeug, damit nichts ausfranst. 

 

Besonders komfortabel – Kombination mit dem Brustgeschirr für Therapie und Alltag: 

Unser separat erhältliches Brustgeschirr für Therapie und Alltag bietet mehrere vorbereitete Befestigungsmöglichkeiten für das Trainingsband. So können Sie das Trainingsband bequem am Geschirr fixieren, ohne dass sie es um die Gurte selbst herum knoten müssen. Druckstellen werden vermieden, und das Trainingsband kann nicht verrutschen. Durch die unterschiedlichen Befestigungsmöglichkeiten ist auch für Ihren Hund die passende Position dabei! 

 

Kombination mit dem Pfotenschuh für draußen aus Neopren 

Der zusätzliche Einsatz der Pfotenschuhe mit angebrachten Ösen empfiehlt sich vor allem bei Hunden, die starkes Überköten zeigen. Der elastische Zug an der Pfotenspitze bewirkt einen sanften Pfotenhebereffekt, der das Gangbild effektiv verbessert. Bei zusätzlichem Einsatz der Pfotenschuhe für draußen bringen Sie das Trainingsband zuerst an den optional angenähten Ösen an. Führen Sie es erst dann durch die D-Ringe der Trainingsbandagen nach vorne zum Brustgeschirr. 

 

Material: 68% Polyester, 32% Gummi (Bandlänge 2m, Bandbreite 12mm) 

 

Gut zu wissen: 

Normalerweise sendet das Gehirn seine Anweisungen über Rückenmark und Nervenbahnen an die Muskulatur, damit eine aktive Bewegung entsteht. Umgekehrt erhält das Gehirn Rückmeldungen über Gelenkstellung, Position und Spannungszustand der Muskulatur. Diese Informationen verarbeitet das Gehirn und passt seine Signale an. 

Erkrankungen von Gehirn, Rückenmark oder Muskulatur können eine massive Störung dieses ausgeklügelten Systems darstellen. Signale sind zu schwach, zu ungenau oder kommen gar nicht an, Rückmeldungen fehlen ganz oder teilweise. So ist es nicht möglich, die Muskeln korrekt zu aktivieren. Es entstehen Lähmungen und Bewegungsstörungen. 

Allerdings lässt sich das Nervensystem trainieren: Aktive und unterstützte Bewegungen helfen dem Gehirn dabei, neue Verknüpfungen auszubilden. Die Signalwege des Nervensystems werden wieder verbessert. Diese Fähigkeit wird auch als neuronale Plastizität bezeichnet. Vielleicht kennen Sie eindrucksvolle Beispiele aus der Humanmedizin: Menschen, die nach einem schweren Schlaganfall trotzdem verloren gegangene Alltagsaktivitäten wieder neu erlernen. 

Die Anwendung des Trainingsbandes mit Trainingsbandage und eventuell Pfotenschuh verbessert die Propriozeption (Tiefensensibilität) – das ist die Wahrnehmung des eigenen Körpers, seiner Gelenkstellungen und Bewegungen. Regelmäßige Gangschulung mit dem Trainingsband hilft Ihrem Hund, seine Muskulatur besser zu aktivieren. 

 

Was können Sie sonst noch tun? 

Mit einer sanften Massage von Pfoten und Ballen sorgen Sie für taktile Berührungssignale, die die sensorische Wahrnehmung fördern und unterstützen – besonders wichtig für Hunde mit neurologischen Lähmungen. 

Wenn Sie dafür die Bienenwundercreme nutzen, pflegen und schützen Sie gleichzeitig die empfindlichen Pfotenballen. Bei gelähmten oder geschwächten Hunden wird die Haut oft nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt, die Ballen werden rissig oder reißen sogar ein. Die Bienenwundercreme macht die Haut wieder weich und geschmeidig und verbessert den Hautstoffwechsel.

 

 

 



 

Schneller Versand Einfache Retouren Sichere Zahlung
Schneller Versand Einfache Retouren Sichere Zahlung
Dominique Graf Leitung des Bereichs Tierorthopädie

Unsere Philosophie bei HerzensTier

Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität für Tiere mit Bewegungseinschränkungen und die Erleichterung des Alltags für ihre Besitzer und Besitzerinnen. Um unseren eigenen hohen Ansprüchen beim Erfüllen dieser Aufgabe gerecht zu werden, sind für uns besonders die folgenden Bereiche von Bedeutung:

1.

Langjährige Erfahrung

seit 1928 Human | seit 2014 Veterinär

2.

Stetige Weiterentwicklung

mit unseren tierischen Kunden im Fokus

3.

Persönliche Betreuung

ob per Telefon, E-Mail oder WhatsApp

4.

Ganzheitlicher Ansatz

Produkte für Ernährung, Haltung und Pflege

5.

Qualität und Nachhaltigkeit

hochwertige Materialien & nachhaltiger Herstellungsprozess

Sehr guter Service. Immer wieder gerne.

Yoli's Welt (via Google)

HerzensTier CosyCover für Pferde

Nachhaltigkeit bei HerzensTier

Eine lebenswerte Umwelt für Mensch und Tier – das ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit vielen kleinen Schritten leisten wir unseren Beitrag, um Klima und Natur zu schützen.

Schneller Versand

Versand am selben Tag (Bei Bestellung bis 12 Uhr, Mo - Fr)

Kostenloser Versand ab 59,00 Euro (DE) | Alternativ: Abholung vor Ort